speak-friend.com update

by admin 6. June 2007 01:10

Da speak-friend.com auf seinem Weg zur wichtigsten Seite im Web, schon ein paar Tage online ist, hielten wir es für angemessen, den Inhalt auf den aktuellsten Stand zu bringen (von den blog-Einträgen mal abgesehen). So kann man sich jetzt auch tatsächlich für das newsletter anmelden, von dem wir sicher im Zusammenhang mit wiki-to-go das ein oder andere verschicken werden. Darüber hinaus habe ich unsere aktuellen Projekte aktualisiert und den Umzug in den Friedrichshain nun auch schriftlich festgehalten ;)   andrej

Nur die CLR 2.0 und Du

by admin 18. May 2007 17:18

Oren Eini stellt eine interessante Frage."Du hast nur die CLR und must ein komplexe Anwendung bauen. Aus projektpolitischen Gründen ist es nicht erlaubt externe Bibliotheken zu verwenden - egal ob Open Source (OSS) oder von Microsoft. Kannst Du eine Anwendung auf diese Art und Weise bauen?". Oren verneint die Frage rhetorisch. Die Entwicklung eines einfachen IoC schätzt er auf 2 Tage, die Entwicklung einer rudimentären OR/M Schicht auf eine Woche. Ersteres empfinde ich dank Activator.CreateInstance() als einfach. Eine OR/M Schicht dürfte nach einer Woche kritisch zu beurteilen sein. Ob objektrelationales Mapping zwinged erforderlich ist sei dahin gestellt. ADO.NET ist mächtig. Objekte lassen sich mit eine DataReader händisch befüllen. Mit Hilfe einer trivialen Template Engine ist auch auf diese Art und Weise eine beachtliche Entwicklungsgeschwindigkeit bei hoher Codequalität zu erreichen. Inversion of Control sollte nicht für alles verwendet werden. Für mich ist es eher eine mögliche Refaktorisierung, die bei Bedarf durchgeführt werden sollte. Der eigentlich Punkt den Oren heraustellt ist, wie wesentlich Bibliotheken die tägliche Arbeit beeinflussen, verbessern und ermöglichen. Gelobt seien HHibernate, Castle, NUnit, NLog und all die vielen anderen von AJAX.NET bis #ziplib :-)

SWAG - Silly Wild Ass Guess

by admin 15. May 2007 17:45

SWAG steht für "Silly Wild Ass Guess" oder "Scientific Wild Ass Guess". "Wir werden zu 99% das Ziel erreichen" oder "99% aller Webapplikationen benötigen ein RDBMS" sind Aussagen die verdächtig nach SWAG riechen. Über Zeitabschätzung, Entscheidungsfindung und vor allen Dingen über das andere 1% schreibt Reginald Braithwaite. Er stellt auch die Frage ob es ökonomisch ist auf das eine Prozent zu setzen. Sehr lesenswert.

MIX-07 DLR Presentation auf Mac

by admin 13. May 2007 16:54

Wer hätte das gedacht, Microsoft präsentiert Silverlight auf der Mix 07 auf einem Mac! Die Demos zeigen Silverlight Beispiele in Ruby, Python, Javascript und VisualBasic. Es wird auch gezeigt wie diese unterschiedlichen Sprache gemeinsam in einem Script verwendet werden. All diese dynamischen Sprachen sind auf Basis der DLR (Dynamic Language Runtime) implementiert. Ich hoffe inständig das Silverlight vom Massenmarkt angenommen wird.

Dynamic Language Runtime (DLR)

by admin 13. May 2007 02:41

Bisher glaubte ich, dass die einzige wirkliche Sprache des .NET frameworks c# sei. VB.NET war für mich bestenfalls eine Pflichtleistung Microsofts für die Unverbesserlichen. Das Konzept der CLR, eine Ausführumgebung für jede beliebige Sprache zu sein, empfand ich als ausserodentlich gutes Marketing. Natürlich ist die CLR technisch schön. Die Idee ist elegant. Aber für die Praxis? Ich meine, wer benötigt denn IronPython oder die PHP-CLR Phalanger, die populäreren Vertreter der vielen (hundert?) CLR Sprachen. In den letzten vier Jahren mit c# habe ich nur wenig die dynamische Typisierung PHPs vermisst. Die immer wiederkehrende Diskussion, statische Typisierung vs. dynamische Typisierung, wurde auch in der x-ten Version nicht spannender. Ruby, Python oder PHP konnten mich nicht neidisch machen. Ich hatte ja mein mein geliebtes c#. Dazu war Resharper in meinen Werkzeugkasten, ein Produkt das für dynamische Sprache so nicht denkbar wäre? Auch die wirklich grossartigen und einflussreichen Entwickler, meine Stars, waren auf meiner Seite. Ich gebe zu, abundzu hätte ich gerne ein wenig duck typing dürfen. Gelegentlich hätte ich auch gerne beherzt down gecasted - ohne zickigen compiler. Aber das waren bestenfals kleine Schäfchenwolken an meinem Programmiererhimmel. Vielleicht hatte für einen kurzen Moment Ruby on Rails mein Herz erweicht, doch da erschien auch schon MonoRails auf der Bildfläche und die Begehrlichkeiten waren gestillt. Interessant. Auf der MIX 07 wurde die DLR vorgestellt. Eine Erweiterung der CLR die das entwickeln dynamischer Sprachen vereinfacht. Die DLR steht unter der Microsoft Permissive License und ist somit Open Source. Microsoft scheint technologisch nicht nur mitzuschwimmen sondern mit LINQ, Generics der entspannteren Lizenspolitik, IIS 7.0 und vielem, vielem mehr auf der Entwickler Seite alles richtig zu machen.

NHibernate in Deutschland - eine Nische?

by admin 27. April 2007 17:26

Wie viele deutsche Entwickler verwenden NHibernate? Google Trends beantwortet die Frage einfach: „Zu wenig Suchende“ um einein Trend zu ermitteln. Schade! Die Suche im deutschsprachigen Netz nach NHibernate ermittelt 17 600 Treffer. Im Vergleich dazu gibt 276 000 Treffer für Hibernate, um den Faktor 15 Mal mehr. Linq: 81700 NHibernate 17600 iBatis 608 Objectspaces: 596 Unten ist der Vergleich zwischen java und c# (.Net sieht nur marginal besser aus.) via Google Trends zu sehen. Im Prinzip kann das nur heißen, das Java Benutzer einen wesentlich höheren Suchbedarf haben :-) (robert)

NHibernate Intellisense für Mapping Files

by admin 23. April 2007 01:19

Zum x-ten Mal vergessen. Jetzt weiß ich ja wo ich es finde: http://www.hibernate.org/366.html Achso das XSD File ist im NHibernate-Contrib Projekt zu finden und dann /src/NHibernate.Mapping.Attributes/nhibernate-mapping-2.0.xsd Nach dem kopieren steht die Intellisense bzw. Syntaxvervollständigung sofort zu Verfügung. (robert)

About Oliver

shades-of-orange.com code blog logo I build web applications using ASP.NET and have a passion for jQuery. Enjoy MVC 4 and Orchard CMS, and I do TDD whenever I can. I like clean code. Love to spend time with my wife and our daughter. My profile on Stack Exchange, a network of free, community-driven Q&A sites

About Anton

shades-of-orange.com code blog logo I'm a software developer at teamaton. I code in C# and work with MVC, Orchard, SpecFlow, Coypu and NHibernate. I enjoy beach volleyball, board games and Coke.